Barbara, Du hast im Januar 2021 die operative Führung der PROTAX übernommen. Wie hast Du Dich in der neuen Rolle eingelebt?

Reto hat mir bereits vor der Übernahme sehr viele Freiheiten und Kompetenzen gegeben, so dass ich mich bereits vorab mit der Rolle vertraut machen konnte. Es macht mir Spass, Verantwortung zu übernehmen gehe aber immer noch mit dem gewissen Respekt an die verschiedenen Aufgaben heran. Es freut mich, dass Reto immer noch beratend an meiner Seite steht.  

Hattet Ihr auch bedenken, dass die Kundinnen und Kunden kritisch sein könnten? 

Unser Ziel war es, dass der Führungswechsel so sanft wie möglich vonstatten ging. Daher haben wir auch die Kommunikation nach aussen minimal gehalten. Unsere Arbeit und unser Engagement soll für die Kunden trotz Wechsel bestehen bleiben.

Es ist eine Win Win Situation. Was sind die merklichen Vorteile für die Kundinnen und Kunden? 

Wir können gegenseitig voneinander profitieren. Reto hat ein enormes Wissen, dass er glücklicherweise auch bereit ist weiterzugeben. Zusammen mit unserem jungen Team sind wir flexibel und können auf neue Trends wie aktuell die Digitalisierung aufspringen. Somit können wir die Bedürfnisse einer breiten Kundenpalette, von jung bis alt, optimal abdecken.

Wie siehst Du die nahe Zukunft? 

PROTAX soll PROTAX bleiben. Wir möchten weiterhin für unsere Kunden da sein und uns für ihre Bedürfnisse und Anliegen einsetzen. Ich möchte kein grosses Wachstum anstreben. In der Grösse, wie wir jetzt aufgestellt sind, ist es optimal und überschaubar. Jeder bekommt noch mit, was der andere macht. Der Anspruch ist, dass alle Mitarbeiter/innen unsere Kunden kennen und wissen, mit wem sie es zu tun haben.  

© 2021 PROTAX Steuerberatungen GmbH. Alle Rechte vorbehalten.